Team JK

 

Meine "Männers" tauchen immer mal wieder auf, sei es auf Messen, hier auf meiner Seite, auf der Facebook-Seite von Sportex und Climax, und/ oder im Sportex Katalog.

Ich möchte Euch so nach und nach mein Team vorstellen, auch kurz die kleinen Geschichten erzählen, wie jeder Einzelne zu mir gekommen ist.

Seitdem ich selber kaum noch ans Wasser komme bzw kommen kann, sind meine Teamer meine Augen, Ohren, testen für mich, stoßen Ideen an, machen Verbesserungsvorschläge, bringen die Bilder oder Filme, und und und! Also sind sie ein unheimlich wichtiger Teil von meinem Tun, von mir geworden!

Und sie werden auch vom Ockert-Konzern, also Sportex; Climax, Tica, akzeptiert!

Was mir immer wichtig war und ist: niemand von ihnen muss, sondern macht wie er kann, Zeit hat! Und es wird auch nicht von mir verlangt, dass sie unbedingt das oder das fischen oder zeigen müssen!

Und alle sind zu Freunden geworden, so diejenigen, die ich mitten in der Nacht um Hilfe bitten könnte, und sie dann auch kommen würden! Wer mich näher kennt weiß, dass ich mit dem Begriff "Freund" sehr vorsichtig bin! Bekannte hat man viele, Freunde nur ganz ganz wenige ...! Und ab und an erlebt man auch seine Enttäuschungen, wenn man mal zu schnell jemanden als "Freund" an sich rangelassen hat..." Aber auch ich werde aus Erfahrung (-en) klüger!!!

Was alle 4 gemeinsam haben: es sind leidenschaftliche Angler! Und keine Foren-Junkies, keine "Boah, ich bins...", "... ich habe...". Keine Theoretiker! Keine, die so tun, als seien sie nun etwas besseres! In meinem Team dulde ich keine Poser, Profil-Neurotiker, selbst-verliebte Typen! Diese Typen machen sehr viel kaputt, sorgen dafür, dass wir Angler immer wieder schief angesehen werden!

 

Volker ist nicht nur am längsten im Team, er ist zudem unser „Senior“. Das aber nur in Bezug auf sein Alter (Jahrgang 63)! Seit gut 9 Jahren ist Volker fester Bestandteil in meiner kleinen Mannschaft! Er war und ist unser Kamera-Mann, egal ob für bewegte oder Stand-Bilder! Trotz starker beruflicher Beanspruchung nimmt er sich mindestens zweimal pro Jahr eine kleine Auszeit und verbringt diese am Ebro, in der Regel zur Faschings- bzw.

Karnevalszeit, und noch an der Rhone. „Geschmäckle“ für das Wallerangeln am Rhein hat der passionierte Karpfenangler durch und mit mir bekommen. Er ist, wie übrigens die anderen 3 Team-Mitglieder auch, über Guiding-Touren zu mir gekommen. Volker ist aber ein alter Hase, oder besser Fuchs, im Ansitzangeln

oder „Fallen stellen“ wie er es gerne nennt. Einige Jährchen, bevor wir uns kennen gelernt haben, war er neben den oben schon genannten Flüssen auch am Po. Erklären oder zeigen brauchte ich ihm eigentlich nichts mehr! Bei anderen „Vereinen“ würde nun eine PB Liste höchstwahrscheinlich kommen. Um es abzukürzen und Euch nicht mit irgendwelchen „Angaben“ zu langweilen: Volker hat etliche schöne, kleine, große, kapitale Waller gefangen, im In- und Ausland! A apropos Ausland: selbst die Fische des Amazonas oder die Störe in Kanada waren nicht

vor ihm sicher …! 😊

Was uns aber wichtiger ist und bleibt: wir haben viele schöne Stunden sowohl in kleiner, als auch in größerer Runde am Wasser verbracht! Und, was ich auch nicht vergessen darf, Volker war und ist immer da, wenn es irgendwie bei ihm möglich ist oder möglich gemacht werden kann, egal ob Guiding und Händlerkurse (früher), oder bei Messen ob klein oder groß, oder wenn man ihn privat mal bräuchte!